2. März 2011

immer, immer, immer wieder

Die Mandanten sind Vietnamesen (unsere Kanzlei liegt im Asiaviertel), die bei einer Reinigungsfirma arbeiten und seit mehreren Monaten auf ihr Gehalt warten. Und auch keinen Urlaub bekommen. Der Gegener ist eine GmbH, deren Geschäftsführer auf der Homepage auch im Impressum nicht zu finden ist. Dafür im elektronischen Handelsregister. Gründung 2009 mit einem kurze Zeit später gelöschten älteren, Prokuristen. Eine Geschäftsführerin, Jahrgang 1984, Leyla mit schwer aussprechbarem Nachnamen.
Aber wahrscheinlich sind das gar keine Wiederholungen, nur Zufälle.

Kommentare:

  1. Grundseriös ist das.

    Die haben sogar eine GmbH gegründet (wenn auch ziemlich sicher mit einem Gründungschwindel, wollen wir wetten?).

    Stellen Sie sich vor, die hätten eine Ltd. gegründet. So wie die Typen von neulich: Haben Fuhrleistungen beim Mandanten beauftragt. Erst eine, dann zwei, dann drei, dann immer mehr. Monatsrechnungen pünktlich bezahlt. Viermal. Dann der ganz große Auftrag - und keine Kohle mehr. Schweigen. Die Ltd.? Ach ja: Bei Companies House stand eine lange Liste von Ltd.s. Sehr lang. Jedes Jahr eine neue mit immer demselben Namen und laufend nummeriert. Ltd. 1, Ltd. 2 usw. Der "Director"? Nun, ein altes Heftpflaster, mit Kugelschreiber unleserlich beschriftet, teilweise abgelöst, an einem angeranzten Klingelbrett im nördlichen Neukölln. Beim Landeseinwohneramt unbekannt.

    Wissen Sie, was ich fürchte? Ihre Mandanten kriegen weder Geld noch Urlaub. Es gibt Leute, die sollte man kurz außerhalb des Rechtsstaats stellen. Nur für ein paar Minuten, und sei es nur, um das Zertrümmern von Kniescheiben anzukündigen. Aber nein, ich weiß, so geht es auch nicht. Dass man nichts machen kann, ist als Anwalt nun aber wirklich zum Heulen. Tja.

    AntwortenLöschen
  2. @ Wolf Reuter
    Meines Wissens nach sind die englischen Gerichte äußerst rigoros.
    Die geringe Haftungsdeckung der Ltds wird meines Wissens nach dadurch ergänzt, dass die Ltd bei Fehlverhalten auch nachträglich wieder eröffnet werden kann und die Gesellschaftsform Ltd aufgehoben werden kann. Die Betreiber haften dann persönlich.

    Das Problem ist nur, bei den deutschen Gerichten wird das eben anderst gelöst. Anderst und sehr viel langsamer.

    Das sind aber nur die Informationen, die ich insbesondere vom IHK habe.

    AntwortenLöschen