23. September 2010

wenn Papa soff und Oma die Kinder aufzog

Immer wieder Thema im Internet die Frage, wann wer und wie viel für die alten Angehörigen zu zahlen hat.
Übersehen wird bei diesen Fällen allerdings häufig das ob.
Klar für nette Eltern, die ohne erkennbaren Grund plötzlich zum Pflegefall werden, muss man dem Grunde nach zahlen. Problematischer sind nicht nur saufende Papis, die sich kurz nach der Geburt aus dem Staub machen, sondern zunächst alle problembehafteten Beziehungen. Und die Frage, warum denn der liebe Papi, von dem man 40 Jahre nichts gehört hat nicht selbst für sich sorgen kann, ist durchaus erlaubt und ohne überhaupt Auskunft zu erteilen.
Die Kommentierung des Palandt zu § 1611 BGB ist bei den Eltern ungeeignet. Da steht verkürzt nur, dass § 1611 nur in Ausnahmen denkbar ist. Unser Zivilrecht-Lieblings-Kommentar greift die Fälle des Kindesunterhalts auf und kommentiert zu den Eltern nahezu gar nicht. Bei den Kindern zählt aber Verzeihen -gerade in jungen Jahren. Bei den Eltern heilt die Zeit nicht unbedingt alle Wunden, selbst dann, wenn der Vater zahlt.
In diesen Fällen gilt besonders: die kostenlose Schiene des Internet bringt einen nicht weiter. Meinstens spart der Mandant schon in einem Jahr mehr an Unterhalt als der Anwalt für die Vertretung insgesamt fordert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen